Mobilität und Covid-19

Wir beobachten und analysieren die Mobilität
in Deutschland während der Covid-19 Pandemie.

zum Monitor

Über das Projekt

Im Covid-19 Mobility Project untersuchen wir Bewegungsströme, die aus anonymisierten Mobilfunkdaten gewonnen werden.

An der Mobilität können wir messen wie die Bevölkerung auf die Pandemie reagiert, wie verschiedene Maßnahmen wirken, und mit Hilfe von Computermodellen abschätzen wie sich das auf den Pandemieverlauf auswirkt.

Im Mobility Monitor kann man die Mobilität selbst erkunden.
Tiefgehendere Analysen finden sich in unseren Reports.

Zu unserer Arbeit ist auch folgende Publikation erschienen:

Schlosser, F., Maier, B. F., Jack, O., Hinrichs, D., Zachariae, A., & Brockmann, D. (2021).
COVID-19 lockdown induces disease-mitigating structural changes in mobility networks.
Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, 117(52), 32883–32890.
https://doi.org/10.1073/PNAS.2012326117

Research on Complex Systems

Im Fokus unserer Forschung ist die Dynamik von Infektionskrankheiten.

Wir entwickeln numerische Methoden, Netzwerkmodelle und anwendungsorientierte Computersimulationen von komplexen Ansteckungsphänomenen und Krankheitsausbreitung.

Unser Ziel ist es, die Dynamik von Infektionskrankheiten besser zu verstehen und vorherzusagen. Dafür verfolgen wir einen transdisziplinären Ansatz und kombinieren Methoden aus der Theorie dynamischer Systeme, der Komplexitätstheorie, der Netzwerkwissenschaft, der Spieltheorie und der theoretischen Physik.

Mehr Informationen zu unserer Forschung finden sich auf unserer Website.

Research on Complex Systems

Team

Avatar

Frank Schlosser

Wissenschaftlicher Projektleiter

Avatar

Maria Siegmund

Data Scientist

Avatar

Olivia Jack

Forscherin, Künstlerin

Avatar

Susi Gottwald

Projektmanagerin

Kontakt